Diese Seite drucken

Aktionen 2013

German Open 2013


Am 06.10.13 war wieder die German Open. Diesmal nicht in Hanau sondern leider etwas kleiner in Hohenmölsen (Sachsen-Anhalt).
Nico war als erster dran. Dank eines Freiloses startete Er in der zweiten Runde. Doch hier war das Glück nicht auf seiner Seite. Er verlor und durfte nun in die Trostrunde.
Leider verlor Er auch hier (wenn auch nur knapp) und damit waren die Kämpfe für Ihn zu Ende.

Jenny traf in Ihrem ersten Kampf auf S. Andreseen, eine Bundeskaderkollegin. Irgendwie konnte Jenny bei Ihr keinen Wurf und keine Haltetechnik landen,
doch dafür sammelte sie Punkte in Part 1. Am Ende der Kampfzeit stand es dann klar und deutlich 30:15 für Jenny.
Im zweiten Kampf sollte sie auf A. Brakhage treffen, doch anscheinend hatte Sie sich wohl in Ihrem ersten Kampf verletzt so das Sie nicht mehr gegen Jenny antreten konnte oder wollte.
Somit wurde der letzte Kampf gegen L. Vogt ein richtiges Finale (beide hatten zwei Kämpfe gewonnen). Jenny griff sofort an und konnte nach kurzer Zeit einen guten Wurf mit anschließender
Halttechnik für sich verbuchen. Schnell noch ne Anweisung vom Bundestrainer holen und weiter ging es. Jenny ließ Ihre Gegnerin angreifen und konterte mit einer sauberen Schlagkombination.
Der Kampf war vorbei, Ippon in allen drei Parts. Dies war Jennys erste Wettkampf mit Ihrem Bundestrainer.

Herzlichen Glückwunsch zum ersten Platz auf der German Open.

 

Deutsche Meisterschaft 2013

Am 15/16.06.2013 fanden in Gelsenkirchen die Deutschen Meisterschaften im Ju-Jutsu-Fighting statt. Mit dabei waren Nico und Jenny. Am 16.06.13 um 9:00 Uhr war Einlauf der Athleten mit anschließender Begrüssung der Veranstalter. Nach den ganzen Begrüssungsreden spielte noch eine Schulmusikgruppe die Nationalhymne und die Kämpfe begannen.

Nico hatte eine große Gruppe. Seinen ersten Kampf gewann er, den zweiten Kampf verlor Nico leider. Die nächsten beiden Kämpfe gewann er wieder. Doch den fünften verlor Nico und somit war die Chance auf´s Treppchen vertan. Am Ende war er auf Platz 5. Bei 13 Kämpfern ein guter Platz.

Jenny war am Nachmittag dran. Ihre Gruppe bestand aus 6 Athleten. Ihren ersten Kampf gewann sie mit Ippons in allen drei Parts. Der zweite Kampf zog sich durch eine Verletzungspause der Gegnerin ein wenig in die Länge aber am Ende gewann Jenny wieder mit Ippon in allen drei Parts und zog ins Finale ein!

Die Finalkämpfe fanden diesmal alle erst am Ende der Vorkämpfe auf einer einzigen Mattenfläche, die durch farbige Lichtspiele in Szene gesetzt wurde, statt. Jenny´s Gegnerin die Niedersächsin Sabina Andreesen, ebenfalls Bundeskaderathletin, wurde von Anfang an sehr lautstark durch Ihren Landeskader unterstützt. Die Anfeuerung wurde aber merkwürdigerweise von Sekunde zu Sekunde leiser Lachend. Jenny gab Ihr nur am Anfang einen Hauch einer Chance dann legte Sie los. Punktemäßig lag Jenny weit vor um am Ende durch Vollippon zu gewinnen.

Jenny war Deutsche Meisterin 2012 und verteidigte den Titel erfolgreich 2013.

Herzlichen Glückwunsch Euch beiden zu Euren guten Erfolgen.

 

Norddeutsche Meisterschaft 2013

Am Samstag den 27.04.2013 fanden in Rostock die Norddeutschen Meisterschaften statt. Für Schleswig-Holstein bzw. TSV Ratekau traten Emily Walter (U15 -57Kg), Jenny Grudnio (U18 -48Kg) und Nico Busch (U18 -81KG) an.

Jenny hatte den leichtesten Kampf überhaupt. In Ihrer Gewichtsklasse gab es keine Gegner, eine Klasse höher war eine Gegnerin die aber selber eine Klasse höher antrat. Somit konnte Jenny Ihre Sachen in der Tasche lassen. Schade!!

Emily war die erste. Ihre erste Gegnerin war eine Bekannte von der Landesmeisterschaft. So kannte Emily ihren Kampfstil schon und konnte taktisch in ihren ersten Kampf starten. Emily setzte das Besprochene gut um und gewann den Kampf mit großem Vorsprung. In ihrem Finalkampf traf sie auf eine Unbekannte. Diese macht es Emily nicht leicht, schließlich ging es um den Meistertitel. Durch saubere Techniken in allen 3 Parts, verlor Emily frühzeitig diesen Kampf. So war der Platz ganz oben auf dem Treppchen weg. Dennoch eine super Leistung von Emily Walter. Norddeutsche Vizemeisterin! Dieses Jahr erkämpfte sich Emily die beiden Vizemeistertitel, nächstes Jahr wird es dann Meister sein. :D

Nico war der letzte aus unserer Reihe. Doch wie sagt man so schön: „Die letzten werden die ersten sein“. Und so war es auch. Nico gewann alle seine Kämpfe durch Full Ippon (saubere Techniken in allen 3 Parts) frühzeitig und stand somit am Ende des Tages ganz oben auf dem Treppchen. Norddeutscher Meister!

Herzlichen Glückwunsch zu eurer tollen Leistung!

Jenny und Nico haben sich das Ticket für  Deutsche Meisterschaften am 14.-16.6.13 in Gelsenkirchen gesichert. Durch ihr junges Alter darf Emily dort leider noch nicht starten. Erst nächstes Jahr wird sie dann auch auf nationaler Ebene ihre Gewichtsklasse unsicher machen. Für Jenny und Nico drücken wir die Daumen - wünschen schöne, verletzungsfreie Kämpfe und natürlich viel Spaß.

 

Abteilungsleiter

Petra Busch ist die neue Abteilungsleiterin der Jiu-Jitsu Abteilung.                                                                                   Wir wünschen Ihr für die Zukunft viel Erfolg bei der Führung der Sparte. Fred Schröder der bisherige Leiter (Rücktritt aus privaten Gründen) wird Sie weiterhin bei dieser Aufgabe unterstützen. Fred wird aber weiterhin der Haupttrainer der Sparte bleiben.

Landesmeisterschaft 2013

Am Samstag den 9.03.2013 fand in Norderstedt die Landesmeisterschaft statt.
Morgens um 6:30 war treffen. Gemeinsam (Wettkämpfer, Trainer und der Fanclub) fuhren wir nach
Norderstedt. Dort angekommen ging es erst mal zum Wiegen. Im Vorfeld wußten schon alle wer wieviele
Gegner (laut Meldeliste) hat. Das einzigste Problem war Jenny. In Ihrer Gewichtsklasse bis 48Kg hatte sie keine Gegner.
Also aß sie die Tage vorher ein wenig mehr um eine Klasse hoch zu rutschen.
Gewogen wurde Sie dann auch bis 52Kg. Aber anscheinend wollte niemand Ihr Gegner sein, auch
in dieser Gewichtsklasse hatte Sie nur eine Gegnerin gehabt. Somit wäre es nur ein Freundschaftskampf
gewesen. Doch der Landestrainer wollte unbedingt Jenny kämpfen sehen Lachend
Nach kurzer Absprache mit Jenny´s Gegnerin und dem Wettkampfleiter wurden beide bis 57Kg eingestuft.
Fast 10 Kg schwerere Gegnerinnen!
Es ging los mit unseren Neuzugängen im Fightingteam: Luk (U10 -28Kg), Arvid (U12 - 45Kg), Anna (U12 - 33Kg) und Riccardo (U15 - 41Kg)
Es war für alle das erste Mal in einem Wettkampf. Doch dafür schlugen sie sich tapfer.
Luk hatte zwei Gegner die schon ein wenig mehr Erfahrung hatten, aber er machte es Ihnen schwer. 3.Platz
Als zweites mußte Anna ran. 4 Gegnerinnen hatte sie, die ebenfalls schon alle über Kampferfahrungen verfügten.
Aber auch Anna machte es Ihren Gegnerinnen nicht einfach. Doch leider reichte es nicht. 5.Platz
Der Dritte im Bunde war Arvid, er hatte zwei Gegner. Arvid zeigte sein bisher erlerntes.
Doch auch bei Ihm reichte es leider nicht. 3.Platz
Als letztes unser Neuzugänge war Riccardo dran. Auch er hatte es nicht leicht gehabt. Am Ende landete er auf den      5. Platz
Die letzte vor der Pause war Emily. Im letzten Jahr hatte sie eine Pause eingelegt. Doch hier
auf der LEM war davon nichts zu sehen. Nachdem Sie gefahrlos Ihre ersten beiden Kämpfe gewann mußte Sie
sich dann im Finale doch geschlagen geben.
Nach einer kurzen Pause in der die Siegerehrung der bisherigen Starter durchgeführt wurde ging es mit den Älteren weiter.
Nico war als nächstes dran. In seinem ersten Kampf glänzte er durch Höchstleistung. Leider konnte er diese Form   nicht über sämtliche Kämpfe beibehalten. Aber er war auf dem Treppchen. 3.Platz
Als letztes trat Jenny an. Zwei Gewichtsklassen höher! Unser Landestrainer sagte zu Ihr sie solle es
als ein erweitertes Training ansehen. Ohne Druck kann Sie auf die Matte gehen.                                                        Doch Jenny wollte es sich nicht nehmen lassen auch in dieser Gewichtsklasse einen guten Eindruck zu hinterlassen. Der erste Kampf war unerwartet nach 1:01 min beendet. Jenny hatte in jedem Part Ippon. Das fing ja sehr gut an. Der zweite Kampf war schon nach 41 sec. beendet. Auch hier Ippon in allen Parts für Jenny.
Wahnsinn was geht denn hier ab. Nun wurden aber alle hier ziemlich aufgeregt, Jenny stand für einige unerwartet im Finale.
Ihre Finalgegnerin war keine Unbekannte, die beiden hatten schon in Jennys U15 Anfangszeit miteinander zu tun gehabt. Jenny hatte fast jeden Kampf gegen sie verloren, hat es Ihr aber immer schwer gemacht. Beide hatten gehofft nie wieder aufeinander zu treffen.
Aber dieser Tag wollte es anders sehen. Von Anfang an machten beide Druck. Schlag auf Schlag, Punkt für Punkt lagen sie doch immer dicht beieinander. Spannung pur! Da gab es die erste Verwarnung wegen direktem Faustschlag aufs Ohr für Jennys Gegnerin. Es stand 5:2 für Jenny. Beide machten noch mehr Druck. Zwei Sekunden vor Schluß stand es 11:10 für Jenny. Jennys Gegnerin bekam die zweite Verwarnung wieder wegen eines Faustschlages aufs Ohr. Sie wurde für diesen Kampf disqualifiziert. Jenny war Landesmeisterin U18 -57Kg. Unfassbar!

Einen Herzlichen Glückwunsch an alle Kämpfer\innen zu Ihren Erfolgen.

Am 27. April fahren wir dann mit Nico, Emily und Jenny nach Rostock zur Norddeutschen Meisterschaft.
Wenn der Nachwuchs weiter so gut trainiert und die Tips von Nico und Jenny annehmen, werden wir sie bestimmt nächstes Jahr ganz vorne sehen.

 

Die ersten Prüfungen 2013

Am 20.02.13 fanden die ersten Gürtelprüfungen in diesem Jahr statt. Es waren 4 Teilnehmer. Dank einer guten Vorbereitung der Trainer haben nach einer harten Prüfung unter kritischen Augen der Prüferin bestanden:

Luk   Weiß-Gelbgurt

Anna 5. Kuy, Gelbgurt

Riccardo 5. Kuy,  Gelbgurt

Max 5. Kuy, Gelbgurt

Herzlichen Glückwunsch!

 

 

Termine 2013

16.02 - 17.02.2013 Kodokan Open, Norderstedt (fällt aus wegen Hallensanierung)

23.02.2013 Landesmeisterschaft, Ratekau (verschoben auf den 09.03.13 Ausrichter ist jetzt Kodokan Norderstedt)

27.04.2013 Norddeutsche Meisterschaft, Rostock

15.06 - 16.06.2013 Deutsche Meisterschaft, Gelsenkirchen

05.10 - 06.10.2013 German Open, Zeitz


Previous page: Das Fighting Team
Nächste Seite: Karate