Diese Seite drucken

Aktuell

 

Trainer gesucht!!!

Die Handballabteilung des TSV Ratekau sucht für die kommende Saison einen Trainer für die Herrenmannschaft.

Nachdem es letzte Saison leider keinen Herrenhandball in Ratekau gab, wurde die Mannschaft zu Beginn der laufenden Saison neu gegründet. Mittlerweile verfügt die Mannschaft über einen festen Stamm von 13/14 Spielern. Sie spielt in der Ostholsteinliga und steht dort auf einem guten 6. Platz.

Nun wird ein neuer Trainer gesucht, der die Mannschaft ab Mai übernehmen wird, um sie in der nächsten Saison hoffentlich zum Aufstieg zu führen. Die handballerischen Voraussetzungen dafür sind gegeben. Neben ein paar Routiniers verfügt die Mannschaft auch über einige ambitionierte junge Spieler, denen es nach mehr verlangt. Hinzu kommt, dass A-Jugend und B-Jugend sowohl quantitativ als auch qualitativ sehr gut besetzt sind. Für Nachschub ist in den nächsten Jahren also gesorgt.

Wenn DU der richtige dafür bist, dann melde dich einfach beim Abteilungsleiter.

Stefan Beth
Gartenweg 8
23626 Ratekau
Tel.: 04504 2158455
Mail: stefan.beth@web.de


++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Handball Trikot-Tag in der Schule am 18.01.2017:

Am 18.01. fand der Handball Trikot-Tag statt. Zahlreiche Spielerinnen und Spieler der Handballabteilung des TSV Ratekau kamen in ihren Trikots zur Schule und verteilten Flyer mit den Trainingszeiten um so neue Gesichter zum Training zu locken. Hoffentlich folgen möglichst viele Mädchen und Jungs diesem Aufruf und schauen einmal bei uns beim Training vorbei. Hier können sie hautnah miterleben, welch schöne und packende Sportart der Handball doch ist und wie viel Spaß es vor allem macht sie hier im Verein auszuüben. Bei uns wird jeder egal welchen Alters, Geschlechts oder Leistungsstandes gerne aufgenommen.

Weitere Infos gibt es beim Abteilungsleiter:

Stefan Beth, 04504/2158455, stefan.beth@web.de

 

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Kuddel-Muddel-Turnier der Handballabteilung

Am 07.01.2017 versammelten sich rund 60 Handballer in der Ratekauer Mön-Halle um ein lustiges und spannendes Kuddel-Muddel-Turnier mitzuerleben. 4 gemischte Mannschaften mit Spielerinnen und Spielern jeder Altersgruppe kreuzten die Klingen. Hierbei ging Team Weiß als Sieger vom Platz.

Aber auch außerhalb der Handballspiele hatten die Mannschaften die Chance an Extrapunkte zu kommen. Beim Dosenwerfen durfte jeder Spieler seine Zielsicherheit zum Besten geben. Das Rennen machte dabei eindeutig Team Rot.

Zusätzlich gab es noch ein Handballquiz, bei dem unsere Handballer ihr Handballwissen unter Beweis stellen konnten. Bei diesem Spiel erreichte Team Blau die volle Punktzahl.

Als Andenken an diesen fröhlichen Tag bekamen bei der Siegerehrung alle Teilnehmer ein T-Shirt aus der TSV Ratekau Handball-Kollektion überreicht.

An dieser Stelle sei noch mal all denen herzlich gedankt, die einen Beitrag zum Buffet geleistet haben und natürlich auch ein riesiges Dankeschön an alle Helfer, die die Organisation deutlich erleichtert haben.

Jasmin

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Ehrung junger Ehrenamtler:

Am 6. Oktober wurden auf dem Bungsberg 10 junge Menschen durch den Kreissportverband Ostholstein sowie die Sparkassen Stiftung für ihren ehrenamtlichen Einsatz ausgezeichnet. Unter ihnen befand sich auch ein Mitglied der Handballabteilung des TSV Ratekau.

David Beschorner spielt in der männlichen A-Jugend und ist seit 2 Jahren als Jugendschiedsrichter tätig. Er pfeift die Spiele mit einer für sein Alter nicht selbstverständlichen Souveränität und erklärt vor allem den Spielanfängern immer wieder geduldig die Regeln.

Darüber hinaus ist er aber auch noch als Trainer unterwegs. Bereits letzte Saison ist er vorübergehend bei der männlichen D-Jugend eingesprungen. Als sich diese Saison erneut kein Trainer für die Mannschaft fand, hat er das Traineramt zusammen mit Tobias Persson übernommen.

Dieser Einsatz blieb selbst dem Kreissportverband nicht verborgen und wurde bei der Ehrung am 6. Oktober zu Recht mit einer Urkunde, einem Präsent und einem gemeinsamen Abendessen gewürdigt.

Auch ich möchte mich auf diesem Wege nochmals bei David für sein nicht alltägliches Engagement bedanken und hoffe, dass er unserer Abteilung noch möglichst lange so aktiv erhalten bleibt. Verbinden möchte ich dies mit einem Appell an andere Jugendliche es David gleichzutun. Denn Ehrenamt lohnt sich!

 

-----------------------

Jugendfahrt der Handballabteilung nach Preetz

Die diesjährige Jugendfahrt der Handballabteilung führte uns vom 24. bis zum 26. Juni nach Preetz, wo wir am dortigen Schuster-Cup – einem Rasen-Turnier – teilnehmen wollten.

Freitag:

Nachdem die Jugendlichen am späten Freitagnachmittag von ihren Eltern nach Preetz gebracht worden sind, bezogen wir die Sporthalle, die für das Wochenende unsere Unterkunft werden sollte. Leider waren die Wetteraussichten für die kommenden Tage nicht allzu rosig, so dass einige sofort nach der Ankunft zum nahe gelegenen Badestrand aufbrachen, um wenigstens diesen Punkt auf ihrer Urlaubsliste abhaken zu können.

Die Wahl unseres Abendbrotes brachte dann einen Preetzer Pizzabäcker zu unverhofftem Reichtum, da er an diesem Abend seinen üblichen Tagesumsatz wohl verzehnfacht haben dürfte. Nach dem Essen begann dann der Regen, der den restlichen Abend sowie die ganze Nacht andauerte und so sämtliche geplante Außenaktivitäten zunichte machte. Dermaßen ausgeruht brauchten die Jugendlichen dann auch nur eine äußerst kurze Nachtruhe.

Samstag:

Nach dem Frühstück stürzten sich alle voller Elan in den nächsten Tag. Aufgrund des nassen Rasens und des erneut einsetzenden Regens war wiederum nicht an Außenaktivitäten zu denken. Kurzerhand wurden in der Halle ein paar Kommunikations- und Interaktionsspiele angesetzt, um sich ein wenig näher kennenzulernen. Mit dem Alphabet haperte es dabei hier und dort jedoch ein wenig. Das Rechnen hingegen funktionierte da schon deutlich besser. Eine Erkenntnis dieser Spiele war, dass sich die Anzahl der Mädchen und Jungen fast genau die Waage hielt. Ebenso verhielt es sich mit dem Verhältnis der Ratekauer zu den Techauern, Sereetzern, Pansdorfern etc. Ansonsten wurde die Zeit für Kartenspiele, Nachholen der entgangenen Nachtruhe oder Ausflüge zum nächsten Discounter (Für den hat es sich gelohnt.) genutzt.

Am Nachmittag stand das Turnier der Seniorenmannschaften an. Unsere männliche A-Jugend war dort als Herrenmannschaft mit am Start. Nach einigen Spielrunden setzte dann der Regen wieder ein, so dass eine Regenpause eingelegt wurde. Leider wollte sich das Wetter nicht mehr bessern. Kurzerhand wurden die restlichen Spiele abgesagt. Die Sieger sollten nun im Siebenmeterwerfen entschieden werden. Doch selbst dies wurde von dem einsetzenden Wolkenbruch verhindert. Wenigstens waren die Jungs dann schon geduscht als sie vom Feld zurückkamen.

Nach dem Motto „norddeutsche Griller sind härter“ wurde trotz des Regens nicht auf das geplante Grillen zum Abendessen verzichtet. Die Grills wurden unter den Pavillons aufgebaut. Die Tische und Bänke wanderten dafür in den Flur der Sporthalle.

Sonntag:

Nach einer deutlich ruhigeren Nacht und einem stärkenden Frühstück begann dann pünktlich um 9.00 Uhr der Schuster-Cup. Insgesamt 109 Mannschaften in 7 Altersklassen spielten auf 13 Feldern die jeweiligen Sieger aus. Das Wetter zeigte sich dabei von seiner besten Seite. Nachdem es morgens noch recht kühl und der Rasen noch feucht war, schien im Laufe des Tages immer mehr die Sonne. Der eine oder andere musste dies mit einem nicht für möglich gehaltenen Sonnenbrand bezahlen.

Der TSV Ratekau hat sich bei den Spielen sehr wacker geschlagen. Besonders erwähnt sei dabei der 5. Platz der weiblichen E-Jugend, die männliche C-Jugend, die es bis unter die letzten vier geschafft hatte, dort aber verletzungsbedingt die Segel streichen musste und die Mini-Mix, die das Turnier als ungeschlagener Sieger beendete.

Fazit:

Bei dieser Jugendfahrt ist mir eines ganz besonders aufgefallen. Obwohl 60 Mädchen und Jungen im Alter von 8 bis 18 das Wochenende auf engem Raum miteinander verbracht haben, verlief die Jugendfahrt absolut reibungslos. Es gab keinerlei Konflikte, erwähnenswerte Vorfälle oder sonstigen Ärger. Sämtliche TeilnehmerInnen haben sich einwandfrei verhalten. Sie haben den Anweisungen der Betreuer stets Folge geleistet und immer mit angepackt. Das bestätigt in meinen Augen wieder einmal, dass Mannschaftssport mehr ist als nur Sport. Vielmehr erfüllt er auch eine wichtige soziale Funktion.

Abschließend möchte ich mich bei allen Helfern und Betreuern bedanken, die diese Jugendfahrt zu einem solch schönen Ereignis gemacht haben. Mein ganz besonderer Dank gilt dabei Annika Duve und Bettina Braun, ohne deren Einsatz und Organisation die Jugendfahrt niemals hätte stattfinden können.

Bis zum nächsten Mal, Euer Stefan

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Wir sind Europameister!!!

 

Die deutsche Handball-Nationalmannschaft hat bei der Europameisterschaft für große Begeisterung gesorgt.

Wir lieben den Handballsport und wollen diese Begeisterung fortsetzen.

Zwar nicht auf der großen Handballbühne, aber dafür Woche für Woche bei uns in der Region.

Doch dazu brauchen wir Deine Hilfe!

Wir sind die Handballabteilung des TSV Ratekau. Aktuell bestehen wir aus 11 Mannschaften mit über 160 SpielerInnen. Wir haben 12 TrainerInnen, 9 SchiedsrichterInnen und 7 sonstige Funktionäre; viele davon in Doppel- oder sogar Dreifachfunktion.

Doch das reicht uns nicht! Wir wollen mehr. Wir wollen alle Mannschaften durchgängig besetzen. Von der Ballspielgruppe bis in den Seniorenbereich. Wir wollen mehr Kinder und Erwachsene für unseren Sport begeistern und aktiv daran teilhaben lassen. Wir wollen mehr bieten als das gute, regelmäßige Training und die Punktspiele. Mehr Events als das traditionelle Kuddel-Muddel-Turnier und die jährliche Jugendfahrt. Wir haben viele gute Ideen, die wir sehr gerne umsetzen würden. Doch dazu brauchen wir Deine Unterstützung.

Uns fehlt es vor allem an:

  • TrainerInnen
  • SchiedsrichterInnen
  • ZeitnehmerInnen
  • SponsorInnen
  • SponsorenbetreuerIn
  • PressewartIn
  • Webhosts
  • OrganisatorInnen für Veranstaltungen wie Weihnachtsfeiern etc.
  • BetreuerInnen für Veranstaltungen wie Saisoneröffnungs- oder -abschlussfeier
  • OrganisatorInnen für den Verkauf an Heimspieltagen
  • InitiatorenInnen/BetreiberInnen eines Fördervereins
  • Beauftragte/r für die Bestellung von Trikots etc.
  • …..

Wenn Du an einer dieser Tätigkeiten Interesse hast oder uns auf andere Art und Weise unterstützen möchtest, dann melde Dich einfach. Bei uns in der Abteilung bist Du immer willkommen!

Du würdest Dich gerne als Trainer oder Schiedsrichter versuchen, glaubst aber nicht über die erforderlichen Kenntnisse zu verfügen? Kein Problem! Wir werfen Dich nicht ins kalte Wasser. Der Verein übernimmt die Kosten für die erforderlichen Lehrgänge und wir stellen Dir erfahrene Begleiter zur Seite.

Also, worauf wartest Du noch? Wir freuen uns auf Dich!

Für die Handballabteilung des TSV Ratekau,

Stefan Beth
Gartenweg 8
23626 Ratekau
04504/2158455 oder 0177/2739798
stefan.beth@web.de


Previous page: Übersicht 2017/18
Nächste Seite: BSG/Micros