Diese Seite drucken

Damen 30

  Spiele und Tabelle der Damen 30 I

Erstes Spiel, erster Versuch gegen die Damen aus Neustadt. Alexandra konnte ihr Einzel sicher nach Hause bringen, im Doppel holten Kris und Netti 2 Punkte.

 

Aber die Anlage mit dem Ausblick ist unschlagbar!

  Spiele und Tabelle der Damen 30 II

Die Damen 30 II in ihrem neuen Outfit!

 v. l.: Petra J., Diana, Lisi, Kiki, Morla, Sandra, Nathalie, Sarah K.

Für die Damen 30 treten an:

LK

Name, Vorname

LK17

Juergens, Petra  (1954)

LK19

Holweg, Jutta  (1964)

LK20

Turowski, Kirstin  (1978)

LK20

Blank, Christina  (1970)

LK22

Schröder, Alexandra  (1970)

LK22

Stark, Christin  (1976)

LK22

Persson, Annette  (1967)

LK23

Kühn, Sarah  (1983)

LK23

Hennings, Nathalie  (1979)

LK23

Mellies, Sandra  (1986)

LK23

Fick, Sarah  (1982)

LK23

Kalina, Ulrike  (1967)

LK23

Broecker, Birgit  (1966)

LK23

Ulrich, Elisabeth  (1977)

LK23

Berndt, Manuela  (1957)

LK23

Wilhoeft, Angela  (1957)

 

++++++++++++++++++++++

Schöne Ehrung auf der Jahreshauptversammlung

Für unseren sportlichen Erfolg 2016 wurden wir vom TSV Ratekau geehrt. Eine Urkunde und einen Gutschein über ein Meister-Essen konnten wir mit nach Hause nehmen.

         

 

 

 

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Zwei Teams präsentieren sich - Damen 30 I und II

Mehr Infos von den Damen 30 II

++++++++++++++++++++++++++++++++++

09.07.2016 Damen 30 I gegen ATSV Stockelsdorf II


Man munkelte vorher schon etwas über Aufstieg. Doch Netti zügelte: Ohne Wenn und Aber, erst gewinnen, dann feiern. Die restlichen Damen hielten sich auch dran. Während alle mit einem lockeren 6:0, 6:3 ihre Spiele beendeten, tat sich Netti an 3 schwer und fand nicht so recht in ihr Spiel. Letztendlich wurde das Spiel im Match-Tie-Break für Stockelsdorf gewertet. (Danke an das tolle Team und die Fans, die mir das ganze Spiel hindurch die Daumen gedrückt haben!!!) Das tat der Sache jedoch keinen Abbruch. Denn auch die Doppel wurden souverän gewonnen.

Somit heißt es also: Erster Platz mit 10:0 Punkten und .. Bezirksliga, wir kommen!

Die Freude wurde dadurch noch ein wenig erhöht, dass Kris den aktuellen Punktestand in den Leistungsklassen prüfte. Und siehe da: Kris rutschte mal gleich 2 Klassen hinauf auf LK 20! Herzlichen Glückwunsch. Alle anderen im Team verbesserten sich ebenfalls um einen Platz. Christina jetzt mit LK 21, Christin, Alex und Netti mit LK 22. Eine saubere Saison, die allen viel Spaß gemacht hat und Freude auf die nächste verspricht.

Wir haben fertig!

 

Genauere Infos zu Spielen und Spielerinnen

+++++++++++++++++++++++++++++++++

26.06.2016: Damen 30 I gegen TC Boostedt II


Ein Wiedersehen mit den Damen aus Boostedt vom letzten Jahr brachte uns die erwartete Wiedersehensfreude. Moni, bekannt vom letzten Jahr und gerade auf dem Turnier in Neumünster begegnet, freute sich verhalten darüber, gegen Kris antreten zu dürfen, hatte sie sie doch schon in Neumünster gesehen. Dann spielte noch Christina gegen Monique, Christin gegen Christina und Alex gegen Angela. Die Spiele wurden alle klar und deutlich gewonnen. Also 4:0 in den Einzeln. Auch in den Doppeln ließen Christina und Netti an Doppel 1 und Kris und Christin an Doppel 2 nichts anbrennen. Endergebnis: 6:0!

Damit war der Aufstieg schon so gut wie in der Tasche. Jetzt fehlt nur noch Stockelsdorf. Einentschieden würde für den ersten Platz reichen und damit wäre der Aufstieg dann perfekt.

 

++++++++++++++++++++++++++++++++++

11.06.2016: Damen 30 I in Lütjenburg

Ute, Anke, Jutta, Bianca, Alex, Kris, Christina, Netti: Ein toller Tag mit sagenhaft netten Gastgeberinnen.

Der Siegeszug der Damen hält an. Dieses Wochenende holten wir ein 6:0 bei den Damen aus Lütjenburg und konnten uns weiter an der Tabellenspitze platzieren.

Was sich hier aber ganz leicht anhört, war es bei weitem nicht. An diesem Spieltag fehlte unsere Christin, was bedeutete, dass Netti an 3 spielen musste. Während Alex an 4 gesetzt nur sich selber ein wenig im Weg stand und mit einem aus meiner Sicht lockerem 6:2, 6:0 vom Platz ging, kämpfte und krampfte Kris an zwei gesetzt auf dem Nebenplatz. Aber in Jutta hatte sie eine echt harte Nuss zu knacken. Die beiden zeigten ein wahrhaft tolles Spiel. Nach einer hohen Führung im ersten Satz konnte Kris den Sack nicht zumachen und schenkte den Satz mit 5:7 ab. Ihre Gegnerin Jutta nahm ihr sechs Spiele hintereinander ab und kam auch gut in den zweiten Satz rein. Doch Kris`Kampfgeist war geweckt. Den zweiten Satz holte sie sich mit vollen Einsatz mit einem 6:4. Der 3. Satz stand also an. Und hier zeigten beide Spielerinnen Nerven. Jutta hatte mehrmals Spielball, aber Kris kämpfte sich Ball für Ball und Punkt für Punkt wieder ran. Am Ende hätte es fast keinen Sieger verdient, bei 10:10 war wieder alles offen, und hier schnürte Kris den Sack endlich zu. 12:10 gewonnen! Was für ein Spiel.

Während dessen bahnte sich das zweite Drama auf dem Nebenplatz an. Christina hatte es hier mit einer schlagfertigen Gegnerin zu tun und kam nicht oder nur schwer ins Spiel. Aber aufgeben ist für unsere Christina keine Alternative. Sie stellte ihr Spiel um, ihr gelang nun mehr und konnte nun Punkte sammeln. Dem 2:6 folgte ein 6:3. Im 3. Satz ließ Christina nichts mehr anbrennen und beendete die Partie mit 10:2. Na bitte, geht doch!

Nachdem nun alle Damen ihre Einzel mit einem Sieg beendet haben, musste Netti noch auf den Platz (die nach so viel Coaching auch schon etwas platt war). Aber hoch konzentriert lieferte sie gegen Ute ein sehenswertes Match ab. Fast jedes Spiel ging über Einstand. Aber die letzten Trainingseinheiten zeigten Wirkung, die Schläge saßen, die Stops und Lops passten und so sackte Netti ein 6:1, 6:2 ein.

Somit gingen wir mit bester Laune in die Doppel, dieses Mal mit einer ungewohnten, aber im Nachhinein schlauen Aufstellung. An Doppel 1 spielten Christina und Kris, die auf die Gegnerin von Kris und einer neuen Spielerin trafen. Vermutlich verausgabt von den Einzeln schenkten sie den ersten Satz mit 1:6 ab. Was war da los? Man weiß es nicht. Jedenfalls holten sich beide den 2. Satz mit 6:2. Wieder 3. Satz. Ein gutes Ohmen für uns. Wieder denkbar knapp. 11:9. Ganz großes Kino.

Alex und Netti hingegen hatten gegen die Nr. 1 von Lütjenburg und ebenfalls einer neuen Spielerin keinerlei Probleme. 6:1, 6:0.

Mit einem strahlendem Lächeln, purer Siegesfreude und Schulterklopfen, angefeuert von unserer Christin aus der Ferne, konnten wir somit das restliche Wochenende genießen.

 

21.05.2016: Damen 30 I in Schönkirchen


Dieses Mal fuhren wir ohne Alexandra im Gepäck zum Match. Auch hier zeigte sich das Wetter von seiner besten Seite. Von Kirchenglockengeläut und Fußballaufstiegsspiel in unmittelbarer Nähe traten wir gegen die Damen des TC Schönkirchen an.

Netti (4) und Kris (2) fingen an. Während Netti ein lockeres Spiel absolvierte (6:1, 6:2), fand sich Kris einer ebenbürtigen Spielerin gegenüber.  Der 1. Satz ging noch mit 6:0 an Kris. Im 2. Satz holte Kris´ Gegnerin stark auf, spielte sich immer dichter ran. Doch auch Kris fand zu ihrem gewohnten Spiel und Stärke zurück und machte den 2. Satz bei 6:4 zu. Christins Spiel ist kurz berichtet: 6:0, 6:0. Richtig zu kämpfen hatte jedoch unsere Christina, an 1 gesetzt. Sie musste sich in einem hart umkämpften Spiel mit 2:6 und 3:6 geschlagen geben.

Somit musste nach einem Zwischenstand von 3:1 für uns "nur" noch ein Doppel gewonnen werden. Wir stellten in gewohnter Weise mit Christina/Netti und Kris/Christin auf. Während Kris und Christin schnell wieder vom Platz gingen (6:0, 6:0), kämpften sich Netti und Christina von Ball zu Ball und Punkt zu Punkt. Doch die Gegnerinnen (1 und 2) ließen nicht locker und spielten ihr ganzes Können aus. Der 1. Satz ging mit 6:7 an die Damen von Schönkirchen, der 2. Satz wurde dann aber von Ratekau mit 6:4 gewonnen. Der 3. Satz brachte dann die Entscheidung. Doch leider ließ die Kraft nach (unter den Zuschauern wurde bereits der erste Sekt geköpft) und wir verloren mit 6:10.

Unter dem Strich gewannen wir aber die Begegnung mit 4:2 und rutschten auf den 1. Platz. Nun ist "Pause", oder besser gesagt "Vorbereitung" auf unseren Verfolger, die Damen vom TC Lütjenburg, die ebenfalls mit 4:0 Punkten auf dem 2. Platz stehen.

zur Tabelle und Spielplan

+++++++++++++++++++++++++++++

07.05.2016: Damen 30 I in  Düsternbrook


Bei herrlichstem Wetter traten Christina, Kris, Christin, Alex und Netti ihr erstes Punktspiel bei den Damen des TG Düsternbrook III. Es war für uns alle ein entspannter und sehr netter Nachmittag.

Zu Beginn legten Kris an 2 und Netti an 4 los. Beide gingen mit einem 6:0, 6:0 vom Platz. Bei der Hitze war keiner darüber böse.

Christina auf 1 gesetzt spielte etwas mehr und machte das Spiel mit einem 6:2 und 6:1 klar. Christin auf der 3 hatte auch nur wenig Mühe und machte das 6:1, 6:0 perfekt.

In den Doppeln traten dann an eins gesetzt Netti und Alexandra an sowie zweite Duo Kris und Christin. Auch hier wurden beide Doppel im Durchmarsch gewonnen.

aktueller Spielplan und Tabelle

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

08.05.2016: Damen 30 II vs. ATSV Stockelsdorf

Die Damen 30 II traten ihr erstes Spiel zuhause gegen die Damen von Stockelsdorf an und hatten gleich einen dicken Brocken vor sich. Zur Unterstützung von Sandra, Diana und Kiki kamen noch Christina und Alexandra hinzu.

Im ersten Spiel schlug sich Diana mit einem 0:6, 0:6 an Platz 4, während Alex an Platz 2 richtig viel zu tun bekam und sich mit einem 6:4 und 6:3 belohnte.

Sandra machte im 3. Einzel mal wieder eine gute Figur und gewann letztendlich im Dritten Satz hauch dünn mit 10:8. Christina musste sich einer im Spiel immer stärkeren Gegnerin letztendlich im 3. Satz geschlagen geben. Somit stand es nach den Einzeln unentschieden.

In den Doppel traten an 2 gesetzt an Kiki/Sandra, sowie auf 1 Christina/Alex.

Sandra und Kiki mussten sich mit einem 1:6, 2:6 begnügen, während Christina und Alexandra alles spielten, was ging. Erst im 3. Satz gab es mit 10:5 die Entscheidung.

Somit holten die Damen 30 II ein feines 3:3 aus diesem Spieltag.

Zur Tabelle und Spielplan

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Saison Sommer 2015

Zur Tabelle und Spielplan der Damen 30 I

Damen 30 I holen in Boostedt ein 5:1

Im letzten Punktspiel der Saison machten es die Damen 30 I noch einmal spannend. Zuerst traten unsere Nr. 2 Christin gegen Monika und die Nr. 4 Netti gegen Tine an. Während Netti ein suveränes 6:2, 6:3 erspielte, mühte sich Christin ein wenig mehr gegen eine gute Gegnerin, die tolle scharfe Bälle spielen konnte. Doch Christin ließ nicht locker. Den ersten Satz gab sie noch 2:6 ab, erkämpfte sich dann ein 4:6 und machte im Dritten alles klar. Ihr Sieg wurde dreifach bejubelt. War es doch ihr erster. Kris mühte sich nur ein wenig gegen die sympatische Jola. 6:4,6:1. Unsere Nr. 1 Christina hatte eine wirklich starke Gegnerin, die sich gegenseitig einen tollen Ball nach dem anderen servierten. Doch gegen Ilka war dieses Mal kein Gras gewachsen.

Dann traten wir zu den Doppeln an. Wie immer in unserer gewohnten starken Aufstellung Christina/Netti an Doppel 1 und Kris/Christin an Doppel 2. Wir mussten nur ein Doppel für einen Sieg erringen. Doch es sah lange nicht danach aus. Während Netti/Christina im ersten Satz eine Klatsche von 0:6 hinnehmen mussten, endete auf dem Nebenplatz der erste Satz auch nur 7:5. Doch so ging es nicht weiter. Christina und Netti stellten ihre Schläge um, konzentrierten sich mehr auf den Ball holten im zweiten Satz ein sattes 6:1 heraus. Der dritte Satz ging mit 10:6 an Ratekau. Yieha! Und auch Kris und Christin machten den Sack zu. Die Freude war groß!

Dementsprechend konnten wir als Vizemeister die Saison beenden.

Daumen hoch für eine Traumsaison: Christin, Kris, Christina und Netti

Zur Tabelle und Spielplan der Damen 30 II

 

Damen 30 II spielten in Neumünster

Auch die Damen 30 II traten zu ihrem letzten Punktspiel an. Trotz der Niederlage haben die Damen den Humor nicht verloren.

Es traten in Neumünster an:

Lisi, Iris, Manuela, Morla und Regine

-------------------------------------------------------------------------------------------------------

Damen 30 I erringen ein verdientes 3:3

Christina, Christin, Netti, Manu, Kris in Form

Auch wenn es nach den Einzeln nicht so aussah, denn mit einem 1:3 gingen wir gegen Düsternbrook II in die Doppel. Nur unsere Manu, die liebenswürdiger Weise für Christina eingesprungen ist, konnte ihr Einzel - wie zu erwarten war ;) - durchbringen.

Doch die Doppel liefen dann ganz nach unserem Geschmack. Das gewohnte Doppel Kris und Christin spielten an Doppel 2 und brachten ihr Spiel locker nach Hause. Manu und Netti hatten da schon etwas mehr zu kämpfen an Doppel 1. Doch diese beiden schaukelten das Spiel dann auch sicher nach Hause. Groß war die Freude im Anschluss über das Unentschieden. Das nette Beisammensein im Anschluss war dann ebenso freudig. Bis zur Dunkelheit haben wir noch den einen oder anderen Ball Revue passieren lassen.

Alle waren sich einig: So kann es weitergehen! Schanananana...

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Spiel der Damen 30 I am 6. Juni

Die unmittelbare Konkurrenz vom TC Ravensberg trat in Ratekau an. Wie auch der TSV Ratekau, standen die Ravensberger Damen zu Null da. Das Duell konnte also beginnen.

Doch schon schnell stellten die TSV-Damen fest: Hier kam eine echte Überlegenheit. Konnten Netti und Christin im ersten Satz noch einiges bewirken, endete der zweite Satz doch recht schnell. Auch Christina, unsere Nr. 1, hatte eine ehemalige Verbandsspielerin auf der anderen Seite des Netzes stehen, und mühte sich redlich. Nur Kris hatte sich festgebissen. Sie wehrte sich tapfer, musste dann aber doch eine knappe Niederlage hinnehmen.

Auch in den Doppeln konnten wir mit keinem Sieg aufwarten. Die Spiele endeten somit auch erst um 20 Uhr. Aber kein Problem für die 30er Damen, wenn Gegnerinnen so nett und letzendlich so gut sind. Da kann man nur gratulieren. Das anschließende gemeinsame Essen war dann wieder ganz entspannt und man scherzte herzlich. Schade, dass es im Tennis kein Rückspiel gibt.

********************************************************************

Die Spiele der Damen am 30. und 31. Mai

Die Damen 30 I zog es am Samstag zum TC Hagen. Ein herzlicher Empfang und eine tolle Anlage erwartete uns.

Wir begannen auf drei Plätzen mit den Spielen, da das Wetter nicht immer mitspielen wollte. Eine Regenpause mussten wir hinnehmen. Das hielt Christina, Kris, Nathalie und Netti aber nicht davon ab, schon in den Einzeln mit einem 4:0 in Führung zu gehen. Dann kam auch wieder die Sonne zum Vorschein und die Doppel mit Iris/Nathalie und Kris/Chritina konnten beginnen. Auch hier waren herrliche Ballwechsel zu beobachten. Die Doppel wurden ebenfalls gewonnen und wir konnten zufrieden mit einem 6:0 den Weg nach Hause antreten. Die Stimmung im Auto war dementsprechend.

Am Samstag, 6. Juni, geht es dann gegen den Tabellenersten, die Damen vom TG Ravensberg. Um 14 Uhr geht es los.

 

Die Damen 30 II hatten am 31. Mai den TC Lütjenburg zu Gast. In heiß umkämpften Spielen nahmen die Gäste dann jedoch die Punkte mit nach Hause.

*********************************************************

Die Spiele der Damen 30 am 17. Mai

Auch im zweiten Spiel erkämpften die Damen 30 II im Auswärtsspiel ein sauberes 3:3 gegen TG Düsternbrook 3.

 

Herzlich wie immer! Kris, Christin, Netti und Christina

Die Damen 30 I erkämpften sich weitere Punkte im Heimspiel gegen die Damen des TC Molfsee. Sie holten ein 4:2 heraus.

*****************************************

Damen 30 I und II traten ihre ersten Spiele an

Voller Tatendrang traten die Damen 30 ihre ersten Spiele in der Bezirksklasse an.

Die Damen 30 I trafen in Stockelsdorf auf sehr nette Gastgeber. Auch hier hatte man sich gefunden, um Spaß rund um den gelben Ball zu haben. So traten Christina Blank, Christin Stark, Kris Turowski, Sarah Fick und Netti Persson (verletzt, nur als Begleitung) an. Während unsere 1 Christina und unsere 4 Sarah mühelos durch die Partie kamen, hatte es Kris mit einer fast ebenbürtigen Gegnerin zu tun. Doch sie ließ nie den Eindruck aufkommen, das Spiel noch aus der Hand zu geben. Etwas anders lag der Fall bei Christin. Durch den ersten Durchgang marschierte sie so durch. Das zweite Spiel gab sie ab und im dritten Spiel zeigte sie Nerven. Das Spiel ging nur ganz knapp an Stockelsdorf.

Doch im Anschluss wurden dann die beiden Doppel noch gewonnen und so ging man mit einem satten 5:1 zufrieden nach Hause.

Zufrieden waren sicher auch die Damen 30 II mit Regine Spohn, Nathalie Hennings, Lisi Ulrich, Birgit Morla Broecker und Diana Rühe. Nach einem 2:2 nach den Einzeln konnte dann noch das Doppel mit Lisi und Morla gewonnen werden. Man trennte sich also von den Damen vom TC Schönkirchen mit einem guten Auftakt von 3:3.

Zu Tennis S-H gehen


Previous page: Jugend
Nächste Seite: Damen 40