Diese Seite drucken

Fotos und Berichte

 

Einjähriges Jubiläum des Kindersportclubs

Das erste Kindersportclub-Jahr (Saison 2017/18) liegt hinter uns. Zeit, um kurz Bilanz zu ziehen:
 
Unser Motto "Früh beginnen - spät spezialisieren" hat sich ausgezahlt. Die Kinder hatten viel Freude an den abwechslungsreichen Trainingseinheiten, Eltern haben viele positive Rückmeldungen gegeben.
 
Ca. 160 Kinder im Alter von 2-8 Jahren haben die Sportangebote des KSC wahrgenommen.
 
Es hat eine enge Zusammenarbeit der ÜL und Helfer untereinander gegeben. Bei den gemeinsamen Treffen hat ein intensiver Austausch über die Arbeit mit den Kindern, Trainingsinhalte, Materialien, geplante Veranstaltungen etc. stattgefunden. 
 
Zudem hat es eine enge und gute Zusammenarbeit mit den Eltern gegeben. Neben kurzen oder längeren Gesprächen über das eigene Kind  wurden Absprachen zu Veranstaltungen getroffen sowie tatkräftig bei Veranstaltungen unterstützt.  
 
Im Frühjahr 2018 hat die systematische Heranführung der älteren Kinder an die Abteilungssportangebote des TSV begonnen. Für einen sanften Übergang vom KSC in die Abteilungssportangebote wurde den Kindern Schnuppertraining in verschiedenen Abteilungen angeboten, zukünftige Trainer stellten sich den Kindern und Eltern vor.  Mittlerweile haben viele ihren Platz in einer der folgenden Abteilungen gefunden: Handball, Fußball, Kindertanzen, Leichtahtletik, Jiu-Jitsu und Karate. 
 
Im Laufe des Jahres haben mehrere ganz unterschiedliche Veranstaltungen stattgefunden:
  • Weihnachtsfeiern in den einzelnen Sportgruppen
  • Kinderfasching in der Hannes-Zobel-Halle mit rund 500 Gästen
  • Teilnahme am Hasenlauf
  • Teilnahme am Bambinilauf und 5km-Schnupperlauf bei der Veranstaltung "Rund um Ratekau"
  •  Kinder-Olympiade (gemeinsames Sportfest für alle KSC-Mitglieder)
 
 
Wir freuen uns schon jetzt auf das kommende Kindersportclub-Jahr (Saison 2018/19) mit vielen alten und einigen neuen Gesichtern, interessanten Sportstunden sowie weiteren Veranstaltungen und Aktionen.
 
 
Eure ÜbungsleiterInnen Rasia, Katrin, Stefan, Nils und Mario
 
 
 
 
 

Sportfest des KSC - die Kinder-Olympiade 

Das war ein großer Spaß!

Am Sonntag, den 24. Juni fand in der Zeit von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr das Sportfest für alle KSC-Mitglieder sowie deren Familien am Sportzentrum in der Rosenstraße statt.
 
Ca. 65 Mädchen und Jungen und deren Eltern bzw. Großeltern trafen zum gemeinsamen Aufwärmen in der Mönhalle ein, bevor es dann an die einzelnen Bewegungsstationen ging. Insgesamt erwarteten die Teilnehmer 14 Stationen zu unterschiedlichen Sportarten. Jedes Kind erhielt einen Laufzettel, auf dem es die durchlaufenden Stationen abstempeln konnte.
 
In der Sporthalle gab es Würfel-Gymnastik, einen Geräteparcours, eine Kampfarena, Tischtennisplatten sowie ein Geschicklichkeitsspiel, Hürdenlauf und Diskuswurf. Auf dem Sportplatz nebenan war Reiten auf Hüpftieren, Dosen werfen, Feldhockey, Rudern auf Rollbrettern, Wickinger Schach, Stelzenlauf, ein Geschicklichkeitsparcours mit Tennisschlägern sowie das WM-Spiel mit einem überdimensional großen Fußball zu finden.
 
Für das leibliche Wohl sorgten die Eltern bzw. Großeltern. In der Halle wurde ein buntes Buffet mit vielen Leckereien aufgebaut und stand allen Teilnehmern kostenlos zur Verfügung. 
 
Zur großen Überraschung der Kinder hielt das Eismobil Cappuccino um 15:00 Uhr neben dem Sportplatz. Jedes Kind durfte sich - das war im Startgeld inbegriffen - eine Kugel Eis mit Streusel gratis bestellen. Dafür nahmen es sogar die Kleinsten in Kauf, sich in einer langen Schlange anzustellen und geduldig abzuwarten bis sie endlich an der Reihe waren.
 
Den Abschluss des Sportfestes bildete die große Siegerehrung in der Sporthalle. Hierbei wurden die Kinder in den drei Altersstufen 2-4 Jahre, 4 -6 Jahre und 6-8 Jahre nach vorn aufs "Treppchen" (auf die Turnbänke) gebeten. Begleitet vom Konfettiregen und Musik erhielt jedes einzelne Kind eine Medaille unabhängig davon, wie viele Stationen es durchlief und wie gut es einzelne Aufgaben meisterte.
 
Nicht der Sieg, sondern die erfolgreiche Teilnahme zählt. (olympische Idee)
 
Das war ein toller Abschluss des ersten Kindersportclub-Jahres (Saison 2017/18).
 
 

          

          

            

             

 

 

Teilnahme am Hasenlauf

Wir haben den Osterhasen getroffen! Er hatte blaues Fell, einen weißen Bauch, lange Ohren, eine rosa Nase …

Am Samstag, den 24. März war es zur Freude der Organisatoren und Teilnehmer des diesjährigen Hasenlaufes nicht allzu kalt, windstill und trocken. Es war ideales Laufwetter.

Erstmals ging der Kindersportclub mit einer Gruppe von 15 Mädchen und Jungen an den Start. Viele weitere Sportler liefen zudem für ihre Kindergartengruppe. Insgesamt versammelten sich mehr als 50 Läufer plus Zuschauer im Wald am Kuhlensee.

Während die jüngeren Kinder (bis 7 Jahre) eine kleine Runde von 500m absolvierten, liefen die älteren Kinder (ab 8 Jahre) zwei kleine Runden, d.h. eine Strecke von 1000m. Und die Strecke hatte es in sich: Mal ging es bergauf, mal ging es bergab, Baumwurzeln mussten überwunden, matschige Pfützen durchquert und umgefallene Bäume umkurvt werden. Einige Kinder liefen an der Hand ihrer Eltern, andere machten sich alleine auf den Weg. Schließlich erreichten alle Teilnehmer glücklich und sichtlich stolz das Ziel.

Im Zieleinlauf warteten bereits Mitglieder der Jugendfeuerwehr aus Pansdorf mit heißem Orangen- und Zitronentee auf die Teilnehmer, das Maskottchen vom Gemeindejugendring verteilte bunte Schokoladeneier zur Stärkung. Bei der anschließenden Siegerehrung wurde jedes Kind namentlich aufgerufen und erhielt eine Urkunde sowie eine süße Osterüberraschung. Als zweitgrößte angemeldete Gruppe erhielt der Kindersportclub zudem einen Pokal.    

Der Kindersportclub dankt dem Team des Gemeindejugendringes, den fleißigen Helfern von der Jugendfeuerwehr aus Pansdorf sowie dem Deutschen Roten Kreuz für die Ausrichtung des Hasenlaufes. Sowohl Teilnehmer als auch Zuschauer erlebten schöne Stunden in sehr angenehmer Atmosphäre im Wald.

Nächste Jahr sind wir wieder dabei!

        
 
 
 
 
 

Die Kinder vom KSC freuen sich über neue Trainingsmaterialien

Mit Hilfe des TSV Ratekau und der Gemeinde sowie der tatkräftigen Unterstützung von Seiten der Eltern am Kuchen-, Kaffee- und Waffelstand beim diesjährigen Kinderfasching konnten wir uns weitere lang ersehnte Trainingsmaterialien anschaffen.

Nun sind sowohl die Mönhalle als auch die Hannes-Zobel-Halle mit einer Reihe an unterschiedlichen Materialien ausgestattet, so dass ein sportartenübergreifes Training für alle Sportgruppen gut möglich ist. Zudem haben uns einen sehr großen Wunsch erfüllen können - ein großes Kletternetz, welches wir an den Turnringen befestigen können.

Vielen herzlichen Dank an alle von uns Übungsleitern im Namen aller kleinen Sportler und Sportlerinnen.

... und hier ein kleiner Einblick in den Trainingsalltag:

    

     

     

 

 

Kinderfasching 2018

– im wahrsten Sinne des Wortes „ein voller Erfolg“!

Am Sonntag, den 28. Januar war die Hannes-Zobel-Halle fest in den Händen von rund 500 Besuchern und Gästen, die für eine tolle Karnevalsstimmung sorgten. Von wegen – das können nur die Rheinländer!
Nach kurzen Begrüßungsworten eröffnete die Kindertanzgruppe des TSV die Feier. Fortan war die Tanzfläche gefüllt mit Kindern in den unterschiedlichsten Kostümen. DJ Andreas Clasen sorgte dabei für die richtige Musik. Abseits der Tanzfläche tobten andere Kinder auf der Hüpfburg des Landessportverbandes oder probierten sich an den Materialien des Spielmobils aus. Aufgrund der hohen Besucherzahl mussten zwischenzeitlich größere Spielgeräte wie Rollbretter etc. entfernt werden, um genügend Platz zum Spielen zu lassen. In der Fotoecke sorgte unsere Pressewartin Claudia Pooch mit ihrer Tochter Lina dafür, dass sich die Cowboys, Einhörner, Feuerwehrmänner & Co. so richtig in Szene setzen konnten. Während der Bilderrahmen bei den Kleinsten für eine Ganzkörperaufnahme reichte, wurden es bei den Größten nur Portraitaufnahmen. Am Kinderschminkstand hatten Heike und Kirsten, Mitarbeiterinnen vom Haus der Jugend, pausenlos zu tun. Es reichte noch nicht einmal die Zeit für eine kleine Stärkung zwischendurch. Das neue Maskottchen des Kindersportclubs, unser Chamäleon, verteilte an die Kleinen Süßigkeiten. Für das leibliche Wohl sorgte in diesem Jahr die Elternschaft des Kindersportclubs. Lange Schlangen bildeten sich vor dem Kuchen- und Waffelstand. Zudem wurde pausenlos Kaffee gekocht. Über den Nachmittag hinweg präsentierten unsere Gäste, die Mädchen der GKG Silbermöwe Lübeck e.V. in ihren funkelnden sowie aufwendig und liebevoll genähten Kostümen verschiedene Karnevalsdarbietungen.
Ein besonderer Dank gilt an dieser Stelle:
 

- den weiteren Mitgliedern des Organisationsteams - Rasia, Stefan, Nils und Mario aus den Reihen des Kindersportclubs

- den Übungsleitern, Vorstandsmitgliedern, aktiven Sportlern sowie Eltern aus allen Abteilungen für die Bereitstellung von Materialien, das Schmücken der Halle, den Auf- und Abbau sowie den Empfang und die Kasse usw.

- DJ Andreas Clasen für die Musik

- dem Landessportverband für die Hüpfburg und das Sportmobil

- unserer Pressesprecherin Claudia Pooch sowie Lina für die Fotoecke

- Heike und Kirsten vom Haus der Jugend für den Kinderschminkstand  

- unserem Vereinswirt Rainer Rehn und seiner Frau Angelika für die großzügige Spende an Süßigkeiten  

- der Elternschaft des Kindersportclubs für ihren Einsatz für bzw. am Kuchen- und Waffelstand

- Jessica Lange und ihrer Kindertanzgruppe für die Eröffnungs- und Mitmachtänze

sowie

- den Mädchen und BetreuerInnen der GKG Silbermöwe Lübeck e.V. für ihre tänzerischen Darbietungen

Gemeinsam wurde dafür gesorgt, dass der Nachmittag für viele kleine und große Menschen aus Ratekau und Umgebung unvergessen bleibt. DANKE an alle!

 

Katrin Peltner / Jugendwartin des TSV Ratekau

Weitere Foto, auch zum downloaden, sind auf unserer Homepage www.tsv-ratekau.de zu finden.

                      


Previous page: Anmeldung
Nächste Seite: Laufen/Rund um Ratekau