Diese Seite drucken

Saison 2010/2011

 

Es ist geschafft,

 

die Frauenmannschaft des TSV Ratekau hat die Meisterschaft und damit den Aufstieg  in die Schleswig-Holstein-Liga geschafft. 

 

Spieltag    

Tag

Datum

Heim

Gast

Anpfiff    

Ergebnis   

1 Sonntag       05.09.2010     TSV Ratekau     JuS Fischbek        15:00     9:0
2 Sonntag 12.09.2010  TSV Ratekau VfL Kellinghusen  15:00  2:0 
3 Sonntag 17.04.2011 VfL Struvenhütten TSV Ratekau 14.00  0:7
4 Mittwoch 27.10.2010 TSV Ratekau TSV Siems  19:30 3:1 
5 Sonntag 03.10.2010  SV Peissen TSV Ratekau 15:00  1:2 
6 Sonntag 31.10.2010 MTSV Olympia Neumünster II  TSV Ratekau 12:00 1:5 
7 Sonntag  13.02.2011  SV Westerrade TSV Ratekau 12:00  1:4
8 Donnerstag 14.11.2010 TSV Ratekau Schmalfelder SV  14:00  1:0
9 Samstag  20.11.2010 VfL Oldesloe  TSV Ratekau 14:00 0:0
10 Donnerstag 21.04.2011 TSV Ratekau TSV Kücknitz 19:30 1:0
11 Sonntag 01.05.2011 SG Rönnau/Daldorf TSV Ratekau 13:00 1:2 
12 Mittwoch 30.03.2011  JuS Fischbeck  TSV Ratekau   19:30 0:6 
13 Sonntag  06.03.2011  TSV Ratekau  MTSV Olympia Neumünster II  14:00 4:3 
14 Sonntag  13.03.2011  VfL Kellinghusen TSV Ratekau 14:00 3:2 
15 Sonntag 20.03.2011  TSV Ratekau VfL Struvenhütten 14:00 9:0 
16 Sonntag 27.03.2011  TSV Siems TSV Ratekau 11:00 1:1 
17 Sonntag 03.04.2011 TSV Ratekau SV Peissen 15:00 4:0
18 Sonntag 10.04.2011  TSV Ratekau SV Westerrade 15:00 7:0 
19 Sonntag 08.05.2011  Schmalfelder SV TSV Ratekau  14:00 0:3 
20 Sonntag 15.05.2011  TSV Ratekau VfL Oldesloe  15:00 5:0 
21 Sonntag  22.05.2011 TSV Kücknitz  TSV Ratekau  12:30 4:2 
22 Sonntag 29.05.2011 TSV Ratekau SG Rönnau/Daldorf  15:00 2.2

Abschlusstabelle 

 

PlatzMannschaftSp.guvTorverh.DifferenzPunkte
1. TSV Ratekau 22 17 3 2 81:18 63 54
2. TSV Siems 22 13 5 4 70:31 39 44
3. MTSV Olympia Neumünster II 22 12 4 6 60:32 28 40
4. SG Rönnau/Daldorf 22 11 5 6 37:26 11 38
5. TSV Kücknitz 22 10 2 10 39:38 1 32
6. VfL Struvenhütten 22 10 1 11 32:57 -25 31
7. VfL Oldesloe 22 8 4 10 25:36 -11 28
8. VfL Kellinghusen 22 7 5 10 35:39 -4 26
9. Schmalfelder SV 22 7 5 10 21:31 -10 26
10. SV Westerrade 22 6 4 12 32:65 -33 22
11. JuS Fischbek 22 4 5 13 39:76 -37 17
12. SV Peissen 22 4 3 15 27:49 -22 15

Hinrunde

 

PlatzMannschaftSp.guvTorverh.DifferenzPunkte
1. TSV Ratekau 8 7 1 0 26:4 22 22
2. VfL Oldesloe 8 5 2 1 10:4 6 17
3. SG Rönnau/Daldorf 8 4 2 2 16:9 7 14
4. SV Peissen 10 4 2 4 16:13 3 14
5. VfL Kellinghusen 10 4 1 5 23:23 0 13
6. TSV Kücknitz 8 4 0 4 22:16 6 12
7. TSV Siems 10 3 3 4 23:21 2 12
8. MTSV Olympia Neumünster II 7 4 0 3 20:18 2 12
9. JuS Fischbek 10 3 2 5 22:35 -13 11
10. VfL Struvenhütten 9 3 1 5 10:21 -11 10
11. SV Westerrade 10 2 2 6 16:32 -16 8
12. Schmalfelder SV 8 1 2 5 6:14 -8 5

Rückrunde

 

PlatzMannschaftSp.guvTorverh.DifferenzPunkte
1. TSV Ratekau 14 10 2 2 55:14 41 32
2. TSV Siems 12 10 2 0 47:10 37 32
3. MTSV Olympia Neumünster II 15 8 4 3 40:14 26 28
4. SG Rönnau/Daldorf 14 7 3 4 21:17 4 24
5. Schmalfelder SV 14 6 3 5 15:17 -2 21
6. VfL Struvenhütten 13 7 0 6 22:36 -14 21
7. TSV Kücknitz 14 6 2 6 17:22 -5 20
8. SV Westerrade 12 4 2 6 16:33 -17 14
9. VfL Kellinghusen 12 3 4 5 12:16 -4 13
10. VfL Oldesloe 14 3 2 9 15:32 -17 11
11. JuS Fischbek 12 1 3 8 17:41 -24 6
12. SV Peissen 12 0 1 11 11:36 -25 1

Heimtabelle

 

PlatzMannschaftSp.guvTorverh.DifferenzPunkte
1. TSV Ratekau 11 10 1 0 47:6 41 31
2. TSV Siems 11 9 2 0 43:15 28 29
3. VfL Struvenhütten 11 8 0 3 18:17 1 24
4. MTSV Olympia Neumünster II 11 7 2 2 33:11 22 23
5. TSV Kücknitz 11 7 1 3 27:16 11 22
6. VfL Oldesloe 12 5 4 3 18:11 7 19
7. SV Westerrade 11 5 3 3 23:23 0 18
8. SG Rönnau/Daldorf 11 5 2 4 18:15 3 17
9. VfL Kellinghusen 11 5 1 5 22:20 2 16
10. Schmalfelder SV 11 4 3 4 12:16 -4 15
11. JuS Fischbek 10 4 2 4 25:29 -4 14
12. SV Peissen 11 1 2 8 12:21 -9 5

Auswärtstabelle

 

PlatzMannschaftSp.guvTorverh.DifferenzPunkte
1. TSV Ratekau 11 7 2 2 34:12 22 23
2. SG Rönnau/Daldorf 11 6 3 2 19:11 8 21
3. MTSV Olympia Neumünster II 11 5 2 4 27:21 6 17
4. TSV Siems 11 4 3 4 27:16 11 15
5. Schmalfelder SV 11 3 2 6 9:15 -6 11
6. VfL Kellinghusen 11 2 4 5 13:19 -6 10
7. TSV Kücknitz 11 3 1 7 12:22 -10 10
8. SV Peissen 11 3 1 7 15:28 -13 10
9. VfL Oldesloe 10 3 0 7 7:25 -18 9
10. VfL Struvenhütten 11 2 1 8 14:40 -26 7
11. SV Westerrade 11 1 1 9 9:42 -33 4
12. JuS Fischbek 12 0 3 9 14:47 -33 3

 

18. Spieltag (10.04.11)

TSV Ratekau  - SV Westerrade                      7:0 (2:0)

Immerhin bis zur 8. Spielminute versuchten wir den Gegner unter Druck zu setzen und konnten auch durch Josie mit 1:0 in Führung gehen.

Danach entwickelte sich schönster Sommerfußball und nur weil Westerrade nach 20 Minuten gefährlich vor unser Tor kam, wachten wir noch einmal kurz auf und konnten den Konter zum 2:0 nutzen.

Aufgrund der 1. Halbzeit stellten wir dann auf einigen Positionen um und haben uns dann doch noch aufgerafft, Fußball zu spielen. Daher konnten die Zuschauer nicht nur die Sonne, sondern auch einige Spielzüge bzw. Tore genießen.

So konnten sich Julia, Vivi und Melli in der 2. Halbzeit in unsere Torstatistik eintragen und dass Spiel wurde mit 7:0 nicht zu hoch gewonnen.

17. Spieltag (03.04.11)

TSV Ratekau  - SV Peissen                      4:0 (2:0)

Falls jemand gerne destruktiven Fußball sehen will - hier gab es die einmalige Chance. Peissen machte von der ersten Minute klar, dass man viel (!!) Zeit für Einwürfe und Abstöße mitgebracht hatte.

Zusätzlich war der gegnerische Trainer der Meinung, jede Schiedsrichterentscheidung kommentieren zu müssen. Daher konnten uns unsere Fans schon ein weinig leid tun, zumal wir uns dem Spiel des Gegners teilweise anpassten. So genügte eine mittelmäßige Leistung, um dass Spiel "in aller Ruhe" zu Ende zu spielen.

16. Spieltag (27.03.11)

TSV Siems  - TSV Ratekau                      1:1 (0:1)

Bei diesem Spiel haben sich beide Mannschaften entschieden, jeweils eine Halbzeit offensiv und die andere Halbzeit defensiv zu spielen.

In der ersten Halbzeit konnten wir uns noch einige Torchancen erarbeiten, hatten aber auch Glück, dass Siems einen berechtigten Elfmeter übers Tor schoss.

In der zweiten Halbzeit machte Siems dann die Räume eng und schnürte uns in unserer Hälfte ein. Insgesamt sahen die Zuschauer ein spannendes Spiel mit vielen fairen Zweikämpfen und einem leistungsgerechtem 1:1.

15. Spieltag (20.03.11)

TSV Ratekau  - VfL Struvenhütte                      9:0 (5:0)

 … wir hatten etwas gut zu machen ….

 … für unsere treuen Fans, die letzte Woche den weiten Weg nach Kellinghusen gefahren waren, um uns dort "spielen" zu sehen.

Entsprechend motiviert startete unsere Mannschaft in dieses Spiel gegen Struvenhütten. Von Beginn an wurde der Gegner unter Druck gesetzt und wir konnten uns doch einige Torchancen erspielen.

So stand es bereits nach neun Minuten 2:0, wobei die Führung bis zur Halbzeit auf 5:0 erhöht wurde.

In der zweiten Halbzeit wurde weiterhin stark gespielt und so konnten sich am Ende Jana, Josie, Vivi, Anna, Scholli und Julia in unsere Torjägerstatistik eintragen und wir einen 9:0 Heimsieg feiern. Abgerundet wurde der Spieltag mit einer kleinen Feier anlässlich der Hochzeit unserer Dörthe.

    

 

Allerdings muss man anmerken, dass der Gegner eine Reihe von verletzten Spielerinnen zu beklagen hatte und daher das Rückspiel mit Sicherheit nicht so eindeutig ausfallen wird.

 

T+T 

14. Spieltag (13.03.11)

VfL Kellinghusen  - TSV Ratekau                      3:2 (3:2)

Die Fahrt war entspannt, das Frühstück lecker, das Wetter herrlich, nur der Fußball hat gestört…

Bereits nach 6 Minuten wurde unsere Torfrau davon überrascht, dass der Gegner auch aus 20 Metern aufs Tor schießen könnte. Der Ball senkte sich dann auch wunderschön zum 1:0 ins Netz. In der Folgezeit verteilten wir dann weiter Gastgeschenke, unter anderem wurde ein (berechtigter) Elfmeter genau auf die Torfrau geschossen, die nicht mehr ausweichen konnte. In der 18. Minute wurde dann eine gegnerische Stürmerin durch einen Fehlpass eingeladen, den Ball erneut aus ca. 20 Metern aufs Tor zu schießen und im Netz zu versenken. Um das Spiel richtig spannend zu machen, haben wir dann bis zur 30. Minute gewartet, um mit Fußballspielen anzufangen. Eine Minute vorher gab es noch ein Freistoß für Kellinghusen, den die Spielerin aus ca. 30 Metern direkt zum 3:0 verwandelte. Im Anschluss haben wir uns dann viele (!) Torchancen erspielt, konnten aber bis zur Pause nur auf 3:2 verkürzen. Wie erwartet hat Kellinghusen dann auf unseren Sturmlauf reagiert, ist sehr defensiv aufgestellt in die zweite Halbzeit gegangen und hat geschickt den Vorsprung über die Runden gebracht.

T+T

13. Spieltag (06.03.11)

TSV Ratekau  - MTSV  Olympia Neumünster II                      4:3 (2:0)

… noch mal mit einem blauen Auge davon gekommen ….

Bereits nach 15 Minuten führten wir gegen NMS mit 2:0. Und bis zur 30. Minute hatten wir durch Jana und Alica weitere Torchancen, um das Ergebnis zu erhöhen. Danach entschieden wir uns dann, das Fußballspielen einzustellen und nur durch Glück und Aluminium ging es ohne Gegentor in die Halbzeit. Mit dem Anstoß zur zweiten Halbzeit schoss NMS das fällige Anschlusstor zum 2:1. Da der Gegner inzwischen gemerkt hatte, dass bei uns "was zu holen ist", wurden wir in der Folgezeit ordentlich unter Druck gesetzt. In der 60. Minute konnte allerdings die gegnerische Torfrau einen Schuss von Jenny nur abklatschen und Scholli war zur Stelle, um zum 3:1 zu erhöhen. NMS steckte aber nicht auf und so konnte zwei Minuten später ein Pass quer durch unseren Fünfer rollen (!) und durch eine Stürmerin zum 3:2 eingeschoben werden. In der 70. Minute ist es uns dann doch noch einmal gelungen, einen Angriff zu starten, der durch einen Flachschuss von Alica zum 4:2 vollendet wurde. NMS, mit zwei sehr starken Mittelfeldspielerinnen angereist, setzte uns danach erneut unter Druck und konnte in der 85. Minute auf 4:3 verkürzen. Danach mussten wir noch bis zur 92. Minute zittern, um die drei Punkte in Ratekau zu behalten. Insgesamt wären wir mit einem Unentschieden zufrieden gewesen ….

 T+T 

12. Spieltag (31.03.11)

JuS Fischbeck  - TSV Ratekau                      0:6 (0:2)

 

Beim heutigen Nachholspiel war der Mannschaft klar, dass Frau mal wieder 90 Minuten Fußball spielen muss, um ein Spiel zu gewinnen. Nachdem Schitti bereits in der 9. Minute bei einem Flachschuss gefordert wurde, konnten wir kurze Zeit später einen tollen Spielzug über Scholli, Anna und Alica durch Julia zum 1:0 vollenden.

Die weiteren Chancen in der ersten Halbzeit konnten wir nicht in Treffer ummünzen, allerdings konnte Svenja in der Nachspielzeit einen berechtigten Elfmeter zum 2:0 einnetzen.

In der zweiten Halbzeit erhöhten wir dann den Druck und konnten auch unsere Chancen besser nutzen, so dass wir dieses Spiel verdient mit 6:0 für uns entscheiden konnten. Neben der geschlossenen Mannschaftsleistung muss hier aber Josie ein Sonderlob ausgesprochen werden, die über die gesamte Spielzeit gekämpft und gegackert und sich selbst mit einem Tor belohnt hat.

Hinrundentabelle (Stand:16.04.11)

PlatzMannschaftSp.    g    u    v    Torverh.DifferenzPunkte
1. TSV Ratekau 8 7 1 0 26:4 22 22
2. VfL Oldesloe 8 5 2 1 10:4 6 17
3. SG Rönnau/Daldorf 8 4 2 2 16:9 7 14
4. SV Peissen 10 4 2 4 16:13 3 14
5. VfL Kellinghusen 10 4 1 5 23:23 0 13
6. TSV Kücknitz 8 4 0 4 22:16 6 12
7. TSV Siems 10 3 3 4 23:21 2 12
8. MTSV Olympia Neumünster II 7 4 0 3 20:18 2 12
9. JuS Fischbek 10 3 2 5 22:35 -13 11
10. VfL Struvenhütten 9 3 1 5 10:21 -11 10
11. SV Westerrade 10 2 2 6 16:32 -16 8
12. Schmalfelder SV 8 1 2 5 6:14 -8 5

 

11. Spieltag (01.05.11)

SG Rönnau/Daldorf - TSV Ratekau

10. Spieltag (21.04.11)

TSV Ratekau  - TSV Kücknitz                      1:0 (?:?)

9. Spieltag (20.11.10)

VfL Oldesloe  - TSV Ratekau                      0:0 (0:0)

 

   

  

  

   

   

   

 Zum vergrößern, Bild mit linker Maustaste anklicken.

8. Spieltag (14.11.10)

TSV Ratekau  - Schmalfelder SV                       1:0 (0:0)

 

 

Vorbereitung zum entscheidenen Elfmeter

 

Souverän die Torwärterin verladen und drin ist der Ball zum 1:0. 

 

Wenn ein Angriff nicht durch den Gegner, sondern durch eine Pfütze gestoppt wird, dann weiß man, dass der Platz schwer bespielbar war.

Schmalfeld zeigte von der ersten Minute, dass sie nicht freiwillig die Punkte in Ratekau lassen wollten. Es wurde ein zerfahrenes Spiel mit vielen Zweikämpfen, in dem der Gegner durch geschicktes Verteidigen oftmals unser Aufbauspiel störte. Die wenigen Chancen, die wir uns erarbeiten konnten wurden durch die sehr gute Torfrau des Gegners vereitelt.

In der 66. Minute konnte Scholli nur durch ein Foul im 16er gestoppt werden. Der Schmalfelder Trainer sah das zwar anders, aber Trainer und Fans haben ja bekanntlich auch "eine Brille in Vereinsfarben auf". Den fälligen Strafstoß verwandelte Svenja und so führten wir 1:0. Schmalfeld wechselte nun aus und versuchte wirklich alles, um noch zum Ausgleich zu kommen.

So ergaben sich noch zwei absolute Großchancen für die Gegner, die aber durch unsere heutige Torfrau Ela super (!!) pariert wurden.

Deshalb möchten wir uns an dieser Stelle ganz besonders bei Ela für ihr Spiel und bei Scholli`s Mutter für das Waschen der schwarzen (ehemals weißen) Trikots bedanken.

 T+T

 Lübecker Nachrichten 3.11.2010

7. Spieltag (13.02.11)

SV Westerrade  - TSV Ratekau                      1:4 (0:2)

Heute sollten wir unser erstes Nachholspiel beim SV Westerrade bestreiten.

Die Zuschauer sahen insgesamt ein abwechslungsreiches Spiel bei dem der Gegner buchstäblich bis zur letzten Minute versuchte, das Spiel für sich zu entscheiden.

Bereits in der 5. Minute konnten wir allerdings durch einen gezielten Freistoß von Scholli mit 1:0 in Führung gehen.

Danach erarbeiteten wir uns weitere Torchancen, unter anderem konnte der Gegner in der 17. Minute den Torschuss von Alica gerade noch auf der Linie retten und den Ball aus der Gefahrenzone schlagen.

In der 20. Minute mussten wir dann Svenja vom Platz nehmen, die in einem Zweikampf einen Ellenbogen unbeabsichtigt ins Gesicht bekommen hat. Im Nachhinein hat sich herausgestellt, dass Svenja dadurch mit Gehirnerschütterung und Bluterguss die nächsten Tage zu Hause verbringen musste.

Selbstverständlich auch von hier aus, gute Besserung.

Durch die Verletzung mussten wir natürlich umstellen, Sille kam nach langer Zeit wieder zum Zuge.

In der 31. Minute konnten wir dann einen Konter über Scholli und Anna starten. Anna setzte sich dabei gut durch und spielte Julia über rechts frei. Julia nutzte die Vorlage um ihrerseits den Ball scharf in die Mitte zu schlagen, wo Alica und Sille einschussbereit warteten. Eine gegnerische Verteidigerin hatte etwas dagegen, konnte den Ball allerdings nur noch im eigenen Netz unterbringen.

Somit ging es mit 2:0 in die Halbzeit.

Wie erwartet versuchte der SV in der zweiten Halbzeit, das Spiel noch zu drehen.

Trotz des schweren Bodens sahen die Zuschauer weiterhin


Previous page: Saison 2008/2009
Nächste Seite: Pokal 2010/2011